Seit 2016 beschäftigt sich Viola Beuscher instensiv mit dem Herstellen von Keramik und nähert sich dabei ihrem Wunsch nach Entschleunigung und der Konzentration auf das Wesentliche: Handarbeit statt Kopfarbeit, Achtsamkeit statt Zerstreeung, Qualität statt Quantität.

Auf der Töpferscheibe oder mit den Händen moduliert sie zeitlose, funktionale und minimalistische Produkte. Ihr Fokus liegt dabei auf allem, was auf den Tisch kommt:

Teller, Becher, Schalen, Vasen und mehr – Viola Beuscher möchte Dinge erschaffen, die genutzt und geliebt werden. Bei Design und Formgebung lässt sie sich vor allem von den inhärenten Eigenschaften des Tons leiten und hebt diese hervor – so wird jedes Stück zum unverwechselbaren Unikat.

2/3

Seit 2016 beschäftigt sich Viola Beuscher instensiv mit dem Herstellen von Keramik und nähert sich dabei ihrem Wunsch nach Entschleunigung und der Konzentration auf das Wesentliche: Handarbeit statt Kopfarbeit, Achtsamkeit statt Zerstreeung, Qualität statt Quantität.

Auf der Töpferscheibe oder mit den Händen moduliert sie zeitlose, funktionale und minimalistische Produkte. Ihr Fokus liegt dabei auf allem, was auf den Tisch kommt:

Teller, Becher, Schalen, Vasen und mehr – Viola Beuscher möchte Dinge erschaffen, die genutzt und geliebt werden. Bei Design und Formgebung lässt sie sich vor allem von den inhärenten Eigenschaften des Tons leiten und hebt diese hervor – so wird jedes Stück zum unverwechselbaren Unikat.

2/3

←   →